Laufbrille ist Radbrille ist Skibrille ist immer perfekt: Das Baukastensystem von Siols, ehemals Sziols, ist unschlagbar flexibel, von Sportlern entwickelt und preisverdächtig innovativ. Und bei Volz Optik Thun zu haben.

Alles begann 1995 in München. Beate Gabelt, passionierte Sportlerin, Brillenträgerin und Geschäftsführerin einer Firma für Sonnenclip-Systeme für Augenoptiker, fiel schon lange etwas auf. Es gab keine wirklich guten Sportbrillen-Lösungen auf dem Markt.

Denn: die meisten vergessen die Brillenträger. Das sollte anders werden. Mit einem Konzept, das die DNA der Augenoptik in den Mittelpunkt einer innovativen Sportbrille stellt, so Beate Gabelt. Dass sie mit dem Konzept goldrichtig liegt, beweist ganz aktuell der German Design Award 2021 in der Kategorie Produktdesign.

Ein Rahmen, viele Scheiben

Es entstand Siols, das perfekte Baukastensystem: Ein Rahmen, der mit auswechselbaren Scheiben genutzt werden kann. So wird aus einer Laufbrille ganz schnell eine Skibrille. Die speziell konstruierten Scheiben schützen vor UV-Strahlung, Staub, Insekten, Schnee und Spritzwasser – und beschlagen nicht.

Und auch wer eine korrigierende Brille tragen muss, ist bei Siols richtig. Dafür gibt es einen passenden optischen Innenclip, der nur noch an Ihre Sehstärke angepasst werden muss.

Entwickelt mit Spitzensportlern

Die Entwicklung der Sportbrillensysteme entstand in einem Team aus Experten aus der augenoptischen Branche, Designern, Ingenieuren, Technikern, Sportmedizinern und natürlich mit Spitzensportlern.  Gefertigt werden die Sportbrillen in kleinen Partner- Fabriken.

Verkauft werden Siols Sportbrillen fast aussschliesslich im ausgewählten Fachhandel. Denn nur dieser hat das Wissen und die fundierte Kompetenz, die eine gute Beratung möglich macht, so Beate Gabelt. So kann jeder sportlich Aktive seine individuell beste Sportbrille finden. Zum Beispiel bei Volz Optik Thun.