Augengesundheit

Hilfe bei digitalem Augenstress

Das digitale Zeitalter hat uns viel ermöglicht. Nie war es einfacher, die Welt auf den heimischen Bildschirm zu holen. Doch der ständige Blick auf Computer, Tablet & Co. bedeutet Stress für Ihre Augen. So fällt unser Blick jede Woche durchschnittlich 22 Stunden auf unser Smartphone. Viele Brillen sind jedoch nicht für die lange Arbeit auf den geringen Abstand zwischen Auge und Bildschirm optimiert. Das strengt Ihre Augen übermässig an und führt zu Verspannungen im Nacken, bis hin zu Haltungsschäden. Brennende, müde, und tränende Augen sowie Nackenbeschwerden sind die Folge.

Aber auch hier bietet die moderne Brillenglastechnologie eine ganze Palette an verschiedenen Lösungen an. So zum Bsp. die Bildschirmbrille. Die Gläser sind speziell auf die Arbeit am Bildschirm ausgerichtet, bieten grosse Blickfelder im Nah- und PC-Bereich und ermöglichen eine ergonomische Körperhaltung für eine entspannte Nackenmuskulatur bei längerer Bildschirmarbeit. Oder die Nahkomfort-Gläser für junge Menschen. Diese Gläser unterstützen Ihre Augen im oft genutzten Nahbereich (z.B. auf ’s Smartphone) und beugen Ermüdung und Augenstress vor. Das bedeutet Entspannung gerade beim Wechsel zwischen verschiedenen Sehentfernungen.
Das Tüpfchen auf dem i ist eine Oberflächenvergütung der Gläser, die das künstliche blaue Licht aus digitalen Bildschirmen reduziert. Denn Blaulicht hat einen Einfluss auf unsere innere biologische Uhr und kann so den natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus beim Menschen stören.

Myopie

Bremsen Sie die Kurzsichtigkeit aus.

Myopie – oder Kurzsichtigkeit – ist weit verbreitet. Sie beginnt teilweise bereits im Kindesalter. Zwar kann sie aufgrund einer familiären Vorbelastung auftreten, es gibt jedoch einige Verhaltensregeln, um die Myopie bereits im Kindesalter auszubremsen. So sollten sich Kinder möglichst viel im Freien aufhalten und sich möglichst wenig mit Tablets und Smartphones beschäftigen. Kurzsichtigkeit kann heute bei Kindern mit speziellen Kontaktlinsen gebremst werden. Wir beraten Sie gerne.

Trockene Augen
Antworten dank Tränenfilmanalyse.

Trockene Augen können verschiedene Ursachen haben. Möglicherweise ist zu wenig Tränenflüssigkeit vorhanden – oder sie verdunstet zu rasch. Intensive Bildschirmarbeit, Vorerkrankungen oder Medikamente können einen negativen Einfluss haben. Mit unserer Tränenfilmanalyse geben wir Antworten auf Ihre Fragen. Wenn nötig, versorgen wir Sie ausserdem mit erstklassigen Produkten, die Ihre Augengesundheit unterstützen.

Screening

Damit Sie wissen, wann Sie zum Augenarzt gehen sollten.

Vor jedem Sehtest messen wir Ihren Augeninnendruck und beurteilen mit einer Funduskamera die zentrale Netzhaut. Im Anschluss geben wir Ihnen eine Empfehlung, ob und wann Sie das nächste Mal Ihren Augenarzt aufsuchen sollten.

Low Vision

Beratung bei verminderter Sehleistung.

Wenn Ihre Sehleistung selbst mit Brille oder Kontaktlinsen den normalen Alltag beeinträchtigt, ist eine Low Vision Beratung sinnvoll.

Unser spezialisierter Augenoptiker berät Sie gerne! Er geht dabei gezielt auf Ihre persönliche Sehsituation im Alltag ein.

Durch entsprechende Messungen wird das vorhandene Sehvermögen abgeklärt. Die möglichen Hilfsmittel werden besprochen und die Anpassung von vergrössernden Sehhilfen, wie z.Bsp. die Lupenbrille, wird vorgenommen.

In enger Zusammenarbeit mit der Beratungs- und Rehabilitationsstelle für Sehbehinderte und Blinde des Kantons Bern (BRSB) ist unser Ziel, sehbehinderten Menschen einen Teil ihrer Selbstständigkeit im Alltag zurückzugeben.

Adresse

Volz Optik AG

Bälliz 43
3600 Thun

Tel. +41 33 222 21 69
Fax +41 33 222 99 69

Öffnungszeiten

Montag geschlossen

Dienstag, Mittwoch, Freitag
08.30 – 12.00 // 13.30 – 18.30

Donnerstag
08.30 – 12.00 // 13.30 – 20.00

Samstag
08.30 – 16.30

Für eine Augenglasbestimmung ist eine Terminvereinbarung nötig.

Service

Linsenbestellformular

info@volz.ch

maps.google.ch

www.sbb.ch

Folgen Sie uns!